Kategorie: Pro Arbeit e.V.

Kunstausstellung

Grundidee für die Ausrichtung eines Kunstworkshops war die Idee, den (Lanzeit)arbeitslosen Menschen auf dem 25jährigen Jubiläum von Pro Arbeit eine „Stimme zu geben“, bzw. sie „sichtbar zu machen“. Im Oktober 2018 beschäftigten sich rund 15 Frauen und Männer aus den Projekten der Mitglieder von Pro Arbeit e.V. einen ganzen Tag

Jubiläum

Pro Arbeit feierte sein 25jähriges Bestehen am 15.11.2019 auf Gut Hebscheid unter dem Motto „25 Jahre – wie weiter?“ Alois Poquett und Christina Herrmann führten durch die rund zweistündige Veranstaltung in der sowohl Prof. Friedhelm Hengsbach einen Impulsvortrag zum Thema Arbeitsmarkpolitik hielt, als auch Prof. Ulrich Deller die Podiumsmitglieder Stefan

Solidaritätslauf 2018

Nach dem Lauf ist vor dem Lauf. Der diesjährige Solidaritätslauf für arbeitslose Menschen startet am Sonntag 16.09.2018 um 11:00 Uhr rund um den Aachener Marktplatz und Dom. Wir freuen uns auf viele TeilnehmerInnen und fleißige HelferInnen! Weitere Informationen finden Sie unter Solidaritätslauf Aachen 2018.

Mitgliederversammlung 2018

Auf der Mitgliederversammlung am 14.03.2018 trat Peter Brendel nach fast 20jähriger Tätigkeit bei und für Pro Arbeit e.V. aus dem Vorstand aus. Einen Bericht über sein Ausscheiden aus seiner Tätigkeit als Geschäftsführer der low-tec, die zur Niederlegung des Vorstandsmandates bei Pro Arbeit führte, finden Sie in den Aachener Nachrichten. Die

Solidaritätskollekte 2018

Auch im Jahr 2018 ist Pro Arbeit wieder bei der Solidaritätskollekte am 29. April 2018 mit dabei. „Perspektiven geben: Arbeit stärkt, erfüllt und vernetzt“, so lautet die zentrale Botschaft der jährlich stattfindenden Solidaritätskollekte. Mit Beratung, Qualifizierung, Förderung und Begegnung soll arbeitslosen oder von Arbeitslosigkeit bedrohten Frauen und Männern sowie Jugendlichen

Veranstaltungsreihe zur Bundestagswahl 2017 „mit den Menschen reden – nicht über sie“

Im Mittelpunkt dieser Reihe stehen die Gespräche zwischen den BundestagskandidatInnen der unterschiedlichen Parteien und den Arbeitslosen/Langzeitarbeitslosen Menschen in unseren Projekten. Ein wichtiges Thema wird darüber hinaus auch die Entwicklung eines „Sozialen Arbeitsmarktes“ sein, sowie Gespräche über „Qualifizierungsperspektiven“ oder die „Integration von Flüchtlingen“. Anwesend werden sein: die jeweiligen Bundestagskandidatinnen und -kandidaten,